Ein Gedanke zu „Eine Rose am
09. September 2016

  • 9. September 2016 um 15:29
    Permalink

    Als ich die rote Rose schneiden wollte, grub sie einen ihrer Stachel in meinen Finger, so dass die Wunde zu bluten begann.
    Ich fragte sie: „Rose, Du bist die schönste aller Blumen. Warum benutzt Du Deine Dornen, um mich zu verletzen?“
    Da antwortete die Rose: „Ihr Menschen glaubt so klug zu sein und benutzt Worte um zu verletzen. Wenn auch des Menschen Worte die Haut nicht aufreißen können, so sind sie dennoch gewaltiger als meine Dornen. Denn Worte durchdringen den Körper und verletzen die Seele.“

Kommentare sind geschlossen.